1. Januar 2017

Multiples Myelom / Plasmozytom

Nach jahrelangem Forschungsstillstand in der Behandlung des Plasmozytoms wurden in den vergangenen 2-3 Jahren etliche neue Substanzen eingeführt, die die Behandlungschancen für die Erstbehandlung und auch bei Folgetherapien verbessern. In einer jetzt veröffentlichten Phase III Studie (SWOG S0777) wurde eine etablierte Standardtherapie, bestehend aus Lenalidomid und Dexamethason, verglichen mit einer Dreierkombination bestehend aus den 2 genannten Medikamenten plus dem ebenfalls schon länger etablierten Medikament Bortzeomib. Dabei führte die Dreierkombination nicht nur zu einer statistisch signifikanten Verbesserung der Zeit bis zum erneuten Tumorfortschreiten sondern auch zu einer Verbesserung der Überlebenschancen.  

Durie et al., Lancet 2016